BM-I goes CSI

Photoshop ist nicht nur ein Gestaltungs-Tool,
sondern auch ein wertvolles Hilfsmittel
für die Verbrechensbekämpfung.



Verbrechen aufklären mit Photoshop

In (Kriminal-)Filmen wie CSI sieht man oft Software, die kleinste Details aus verschwommenen Aufnahmen analysiert. Die Realität für die meisten Polizisten sieht jedoch anders aus: Sie haben mit schlechten Fotos zu arbeiten und statt der Über-Software steht ihnen Photoshop zur Verfügung. Damit sollten sie nun verschwommene oder falsch belichtete Aufnahmen analysieren.

Wie wurden beauftragt, einen Kurs für Polizisten zu erstellen und österreichweit über 100 Beamte zu schulen. Mit Photoshop wurden Autokennzeichen, Fingerabdrücke oder schwache Aufnahmen soweit analysiert, dass die Beamten Informationen daraus ziehen können. Zwei Lern-DVDs mit konkreten Anwendungs-Beispielen und vielen Informationen begleiteten die Schulung.

„In zwei Monaten konnten mehr als 100 Beamte Photoshop als Instrument zur Verbrechensbekämpfung nutzen.


TEAM
Mag. Markus Gasser: Konzeption, Kundenberatung
Walter Brandstetter: Training
Simon Dorner: Design
Stefan Ladstätter: Datenbanken und DVD